Termin

Do., 23. Mai 2019, 9.30–16.00 Uhr

Tagungshaus Priesterseminar Hildesheim

Beten als Resonanzereignis

Weltweit angesehener Geigenbauer, Akustikforscher und geistlicher Autor – Martin Schleske fasziniert. Gebildet und eloquent zieht er Menschen in seinen Bann. Bald auch in Hildesheim

….

„Seit ungefähr zwei Jahren spüre ich dem Gedanken nach dieser Dimension des Betens nach“, erklärt Martin Schleske. Gebet als Bitte, Lobpreis oder Stille beinhalte zunächst einmal die Logik: „Ich tue etwas und hoffe, dass Gott das erhört.“ Das sei aber eine Einbahnstraße. Er versuche Beten als Resonanzereignis zu verstehen. „Wir können uns im Sinne eines aktiven Zulassens empfänglich machen für Gott und seinen Willen“, so Schleske.

Einwilligung in das Handeln Gottes

Hilfreich sei der Blick auf die griechische Sprache: „Während das Deutsche nur die Unterscheidung aktiv und passiv kennt, haben wir im Griechischen auch das Medium – wie in der Formulierung ‚mir geschehe‘ “ . Der Mensch müsse sich zur Verfügung stellen. Gott in der Verletzlichkeit seiner Lammesnatur könne dann in und durch den Menschen handeln. Glaube und Gebet sind demnach die Einwilligung in dieses Handeln Gottes.

Martin Schleske ist ein begnadeter Erzähler. Der weltweit anerkannte Geigenbauer umschreibt seine spirituellen Erkenntnisse eindrücklich mit Bildern aus der Welt der Musik und des Geigenbaus. Sein Handwerk, seine Ehrfurcht vor Materialien sind gleichzeitig große Metaphern für eine spirituelle Suche.

Dabei ist Schleske kein spiritistischer Spinner. Vielmehr ist er auch Diplom- Physiker. Und eben als solcher ist es spannend zu hören, wie er von konkreten Heilungswundern berichtet. „Wir wissen nicht genau, wie diese Heilungen vonstattengehen. Aber dass es zum Beispiel ganz aktuell körperliche Heilung gegeben hat, ist belegt“, sagt er. „Wir mögen heute über Erkenntnisse von vor 500 Jahren die Köpfe schütteln. Vielleicht schütteln in 500 Jahren die Menschen aber ebenso die Köpfe darüber, dass wir die Gründe für solche Heilungen heute noch nicht verstehen.“

Text: Rainer Middelberg

….

Gottes Klang – Christliche Spiritualität (er)leben, lernen und lehren

Der Tag soll Religionslehrkräften helfen, den eigenen spirituellen „Brunnen“ füllen zu lassen. Mit Impulsen für spirituelle Elemente im Religionsunterricht.

Vormittags: „Schule neu zum Klingen bringen“
Vortrag Martin Schleske
Mittags: Gebet mit Leib und Seele
Nachmittags: Foren „Beten als Resonanzereignis“, „Meditative Elemente im Religionsunterricht“, „Kreatives Schreiben“, „Spiritualität als Ressource der Lehrkraft“
Tagungshaus Priesterseminar Hildesheim Do., 23. Mai 2019, 9.30–16.00 Uhr
Kosten: 15,00 Euro inkl. Mittagessen und Kaffee
Infos und Anmeldung bis 23. April unter christa.holze@bistum-hildesheim.de