Termin

Do., 3.10.2019, 15.00 Uhr – So., 6.10.2019, 11.00 Uhr

Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck

Geht doch – Pilgerwochenende für Religionslehrkräfte

Angelika Klasen-Kruse und Frank Pätzold zu einem Pilgerweg, den die Bistümer Osnabrück und Hildesheim im Herbst 2019 anbieten

An wen wendet sich dieses Pilgerangebot?

Es richtet sich an Religionslehrkräfte aller Schulformen aus den Bistümern Hildesheim und Osnabrück. Ziel ist es, den Kopf vom Schulalltag freizubekommen, die oft rumorenden Gedanken zur Ruhe zu bringen und die innere Balance zurückzugewinnen. Denn Pilgern ist hierfür eine gute Möglichkeit. Besonders in der Bewegung unter freiem Himmel in der Natur kommt der Geist zur Ruhe. Um so schöner ist es, diese Erfahrung in der Gemeinschaft Gleichgesinnter zu machen.

Wo verläuft dieser Pilgerweg?

Unser Ausgangspunkt wird das ehemalige Benediktinerinnenkloster Drübeck sein. Das liegt zwischen Goslar und Halberstadt im nördlichen Harz. Heute ist das Kloster Geistliches Zentrum der evangelischen Landeskirche Mitteldeutschland. Von dort aus wandern wir am ersten Tag in Richtung Abbenrode und am folgenden Tag zum Kloster Michaelstein. Das sind jeweils rund 20 Kilometer mit dem Rucksack durch reizvolle Natur. Übrigens sind es zwei Etappen des Harzer Klosterwanderweges. Dieser umfasst insgesamt mehr als 80 Kilometer.

Was erwartet die Teilnehmer noch?

Der Tradition des Pilgerns entsprechend werden wir den Weg zum Teil im Schweigen, zum Teil im Zwiegespräch gehen. Wir werden mit maximal zwölf Teilnehmenden gehen. In Begleitung des ortskundigen Pastorenehepaares Claudia und Axel Lundbeck werden wir uns von Bibeltexten und anderen Impulsen inspirieren lassen und etwas über die auch kirchengeschichtlich aufschlussreiche Gegend erfahren. Die Erfahrung zeigt, dass diese Kombination für die Teilnehmenden sehr bereichernd ist.

Interview: Rainer Middelberg


Kosten: 140,00 Euro
Infos und Anmeldung unter Abteilung Schulen und Hochschulen
Domhof 2,
49074 Osnabrück,
Telefon 0541 318-355 oder Hauptabteilung Bildung Domhof 24,
31134 Hildesheim,
Telefon 05121 307-298