bis 02.08.2020

Kunsthalle Hamburg

Trauern - Von Verlust und Veränderung

Wie lässt sich Trauern in der Kunst darstellen? Die wiedereröffnete Hamburger Kunsthalle zeigt in ihrer Sonderausstellung, wie Künstler in den vergangenen Jahrzehnten die schwer fassbaren Facetten von Verlust, Trauer und Wandel beleuchten. Die Schau spannt einen Bogen von den kunstvollen Miniatursärgen Kudjoe Affutus aus Ghana bis zu Andy Warhols ikonischem Porträt „Jackie“ von 1964. Erstmalig in Deutschland sind die poetischen Schrift-Arbeiten der britischen Künstlerin Helen Cammock zu sehen, ebenso eine Fotoserie von Khaled Barakeh zum Syrienkrieg.

Kunsthalle Hamburg
Sonderausstellung verlängert bis 2.8.2020
Di. – So. 10 – 18 Uhr, Do. 10 – 21 Uhr
Telefon 040 428131-200
www.hamburger-kunsthalle.de

Foto: © 2019 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. / Licensed by Artists Rights Society (ARS), New York

leben mit anderen augen sehen? zoé lesen!